Aktuelles und Highlights

Wir haben das Glockengeläut verändert, um auch in Zeiten ohne gemeinsame Gottesdienste durch gemeinschaftliches Gebet verbunden zu bleiben.

Das morgendliche Vorläuten zu den Gottesdiensten entfällt und die Glocken läuten generell nur noch zu dritt.

Wenn unsere Glocken läuten, dann laden sie uns zum Hausgebet ein. Dies tun sie um 11.00 Uhr und um 19.00 Uhr.

Als Zeichen der Verbundenheit können auch brennende Kerzen in die Fenster gestellt werden. Wer möchte, kann auch Psalm 91 als Grundlage für Gebete nutzen.

Um 19.30 Uhr laden sie zum "Licht-der-Hoffnung"-Gebet. Eine Anleitung zum Ablauf dazu finden Sie in der angehängten .pdf-Datei.

Die Kirchengemeinde hat jetzt einen YouTube-Kanal, auf dem in nächster Zeit verschiedene Videos aus der Gemeinde für die Gemeinde zu sehen sind.

Jeden Sonntag um 10 Uhr gibt es einen kleinen Gottesdienst ohne Publikum mit Pfarrerin Ulla Nagel.

Link zum Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC8J_MU_s4kCTbxDt5tO5wug

Gerne brennen wir die Gottesdienst-Aufnahmen auch auf DVD oder überlegen uns andere Möglichkeiten um Menschen zu erreichen, die keinen Zugang zu YouTube haben. Machen Sie gerne Werbung für dieses Angebot und sprechen Sie uns an!

Da es in dieser bewegten Zeit für jede und jeden wichtig ist, Unterstützung im Alltag zu erfahren, gibt es die Möglichkeit, sich mit allen Anliegen an folgende Adressen zu wenden, seien es seelsorgerliche oder lebenspraktische Bedarfe (wie zum Beispiel Unterstützung beim Einkaufen):

Pfarrerin Ulla Nagel 07255/ 9634 pfarrerin@ev-gn.de
Gemeindediakonin Lydia Seitz 0151/ 5634 1843 diakonin@ev-gn.de
Pfarramt 07255/ 9335 pfarramt@ev-gn.de

Unser Dekan Martin Reppenhagen veröffentlicht jeden Tag Gedanken zur Tageslosung. Am einfachsten zu finden sind sie unter http://www.karlsruhe-land.de/#ankeraktuelles

Eine Sammlung von geistlichen Impulsen bietet unsere Landeskirche unter https://www.ekiba.de/html/aktuell/aktuell_u.html?&cataktuell=&m=35910&artikel=22943&stichwort_aktuell=&default=true

Hierbei handelt es sich unter anderem um Rundfunkangebote, Telefonandachten, Seelsorgeangebote und spezielle Angebote für Kinder.

Bitte beachten Sie dazu unbedingt die aktuellen Hinweise der Landeskirche zum Thema Taufe.